PRESS INFORMATION



 
 


 

RTL Group übernimmt Holtzbrincks Fernseh- und Radio-Aktivitäten

Luxemburg, 13. August 2002 – RTL Group, Europas Nummer Eins in TV, Radio und TV-Produktion, übernimmt von der deutschen Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck deren Fernseh- und Radio-Aktivitäten. Die Vereinbarung sieht vor, dass RTL Group von der Holtzbrinck-Gruppe für insgesamt 170 Millionen Euro deren 47,3-Prozentanteil an Deutschlands führendem privaten Nachrichtensender n-tv sowie deren Anteile an 12 Radiosendern erwirbt. Die Uebernahme steht unter dem Vorbehalt der kartell- und medienrechtlichen Genehmigungen sowie des Verzichts von Mitgesellschaftern auf ihr Vorerwerbsrecht.

Mit dem Einstieg bei n-tv stärkt die RTL Group ihre Kompetenz im Nachrichtenbereich und baut ihre Position als Deutschlands führende TV-Senderfamilie aus. Die Verantwortung für die Beteiligung wird bei RTL Television und dessen Geschäftsführer Gerhard Zeiler liegen; für die operative Zusammenarbeit mit n-tv ist bei RTL Television Hans Mahr zuständig. n-tv hat seinen Sitz in Berlin, hat 2001 einen Umsatz von 72 Millionen Euro generiert und hält gegenwärtig einen Marktanteil von  0,7 Prozent am gesamten Zuschauermarkt.

Darüber hinaus festigt die RTL Group ihre Position als heute schon umsatzmässig grösster Radioplayer in Deutschland und übernimmt Holtzbrincks Radio-Holding AVE. Sie hält Anteile an 12 Sendern in mehreren Bundesländern, in denen die RTL Group im Radio bisher kaum aktiv war. Damit dehnt die RTL Group in Deutschland ihre Radio-Abdeckung auf alle Bundesländer ausser Hessen und Schleswig-Holstein aus. Die deutschen Radio-Beteiligungen der RTL Group werden in Berlin von Jürgen Filla, Geschäftsführer von RTL Radio Deutschland, geführt. Das bisherige Portfolio umfasst 8 Sender und Senderbeteiligungen mit Sitz in Berlin, Luxemburg, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern sowie ein neu lizensierter Sender in Baden-Württtemberg.

Didier Bellens, Chief Executive Officer (CEO) der RTL Group: “Unsere Strategie ist es, unser Fernseh-, Radio- und Content-Portfolio in den wichtigsten europäischen Märkten weiter zu entwickeln. Die Akquisition von Holtzbrincks deutschen Fernseh- und Radio-Beteiligungen ist eine perfekte Umsetzung dieser Strategie. Mit dem Einstieg bei n-tv, der unangefochtenen Nummer Eins unter den Nachrichtensendern, festigen wir in unserem wichtigsten Markt unsere Position. Im Radio können wir unser Portfolio auf ideale Weise ergänzen und den europaweiten Austausch von Erfahrungen und Know-how verstärken.“

 


Kontakt:

Markus Payer
Head of Media Relations
RTL Group
Tel.: 00352/ 421 42-5020
E-mail: