PRESS INFORMATION



 
 


 

Zusammenschluß von CLT-UFA, Pearson TV und Audiofina zu Europas größtem Rundfunk- und Produktionsunternehmen mit einem Umsatz von mehr als 4 Mrd. Euro im Jahr 2000. Das Unternehmen soll künftig an der Londoner Börse notiert sein.

Die Gesellschafter von CLT-UFA haben heute den Zusammenschluß von CLT-UFA, Pearson TV und Audiofina bekannt gegeben. Das neue Unternehmen wird Europas größtes TV-, Radio- und TV-Produktionsunternehmen sein. Die neue Gruppe wird einen Umsatz von mehr als 4 Mrd. Euro im Jahre 2000 aufweisen. Es ist geplant, das Unternehmen an der Londoner Börse zu notieren. Das neue Unternehmen wird einen neuen Namen erhalten.

Die Partner

In der neuen Unternehmensgruppe werden die Nummer Eins im Bereich TV-Inhalteproduktion in Europa und die Nummer 1 im europäischen Free TV zusammengeführt. CLT-UFA und Pearson ergänzen sich ideal in ihren Stärken entlang der Wertschöpfungskette im Rundfunkmarkt. Pearson TV‘s unbestrittene Stärke liegt im Bereich Content und Distribution. Pearson ist im Besitz wertvoller Formate und Programmarken, wie beispielsweise „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten", „Der Preis ist heiß" und „Baywatch". Pearson ist in allen 50 relevanten TV-Märkten vertreten. Mehr als 200 Fernsehsender in aller Welt strahlen Pearson-Produkte aus. Pearson TV arbeitet bereits in mehreren Joint-Ventures mit CLT-UFA zusammen (z.B. Grundy UFA in Deutschland, Channel 5 in Großbritannien, an denen die neue Gruppe dann die Mehrheit halten wird). Damit führt die neue Gruppe die bewährte Zusammenarbeit beider Unternehmen fort. Darüberhinaus öffnet die Zusammenführung CLT-UFA auch den Weg in neue Märkte: Pearson TV hält Anteile an Sendern in Spanien und ist mit Produktions- und Distributionsunternehmen im amerikanischen Markt aktiv.

Das neue Unternehmen weist enorme Wachstumschancen in den Stammgeschäften auf. Darüberhinaus wird die Position beider Unternehmen bei der Eroberung der Märkte des Internet und der neuen digitalen Dienste entscheidend verbessert: Die Zusammenführung von attraktivem Content mit starken Programmarken sichert uns eine Ausgangsposition in der digitalen Welt, die in Europa konkurrenzlos ist.

Mit dem führenden europäischen Inhalteunternehmen im TV- und Radiomarkt entsteht damit auch zum ersten Mal ein echtes europäisches Gegengewicht zu den amerikanischen Majors.

Die Struktur des Deals

Der Zusammenschluß beider Unternehmen wird sich folgendermaßen vollziehen:

  • In einem ersten Schritt werden die Gesellschafterverhältnisse bei CLT-UFA neu geordnet: BW-TV, die gemeinsame Holding zwischen der Bertelsmann AG und der WAZ-Gruppe und einer der beiden Hauptaktionäre bei CLT-UFA, bringt ihren Anteil an der CLT-UFA in Audiofina ein. Audiofina, bisher mit 50% an der CLT-UFA beteiligt, wird jetzt 100% an CLT-UFA halten. Außer den CLT-UFA-Anteilen besitzt Audiofina eine Beteiligung an der Darmon-Gruppe und Finanzmittel. Ein Vertrag zwischen BW-TV und GBL sichert weiterhin die Kontrolle über die neue Gruppe.
  • In einem zweiten Schritt bringt Pearson plc seine 100%-Tochter Pearson TV ohne Finanzschulden in das neue Unternehmen ein und erhält im Gegenzug 22% der Anteile.

Der Verwaltungsrat der neuen Gesellschaft besteht aus 14 Mitgliedern, von denen GBL und BW-TV jeweils 3 Mitglieder stellen und Pearson 2 Mitglieder benennen kann. Das Management des neuen Unternehmens ist mit 3 Mitgliedern vertreten. Die 3 restlichen Personen sind unabhängige Persönlichkeiten. Eine dieser Personen wird Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Das Management

Die Führung des neuen Unternehmens wird nach dem Muster der am 10. März 2000 beschlossenen vereinheitlichten Führung von CLT-UFA bestellt: CEO wird Didier Bellens, COO wird Dr. Ewald Walgenbach, und Richard Eyre, der derzeitige CEO von Pearson TV, wird Head of Strategy and Development mit direkter Berichtslinie an den CEO. Er verantwortet weiterhin den Bereich Content. Wir freuen uns über die Verstärkung unseres Teams und wir freuen uns im besonderen auf die Zusammenarbeit mit hochprofessionellen und kreativen Kollegen.

Wir sind zuversichtlich, daß diese Transaktion die notwendigen Genehmigungen erhalten wird.

Mit der Gründung des neuen Unternehmens verbessert CLT-UFA seine ohnehin herausragende Position im Medienmarkt. Die strategischen Optionen, die dieser Zusammenschluß eröffnet, machen die neue Gruppe zum mit Abstand führenden europäischen Unternehmen in der audiovisuellen Industrie.

 

Didier Bellens



* * * * * * *

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
RTL Group
Markus Payer
Head of Media Relations
Tel: (+352 42142-5020)
e-mail: markus.payer@rtl-group.com