PRESS INFORMATION



 
 


 

RTL Group beruft Hans Mahr und Robin Leproux in das Operations Management Committee

RTL Group, Europas Nummer Eins in TV, Radio und TV-Produktion, ernennt  zwei neue Mitglieder für das Operations Management Committee (OMC).

Hans Mahr wird dem OMC in einer neu geschaffenen Funktion als Executive Coordinator of Group Synergies beitreten; Robin Leproux wird als Chef der französischen Radiostationen der RTL Group in das Gremium berufen.

Hans Mahr berichtet in dieser Funktion direkt an den Chief Executive Officer der RTL Group, Didier Bellens. Seine Aufgabe wird es vor allem sein, innerhalb der RTL Group und zusammen mit dem Mehrheitsgesellschafter Bertelsmann Projekte zu identifizieren und umzusetzen, die im gemeinsamen Interesse liegen.

Hans Mahr ist eine der herausragenden Persönlichkeiten des deutschen Fernsehens. Als Informationsdirektor und Chefredakteur von RTL Television ist er für die Nachrichten-, Magazin- und Sportangebote des deutschen Marktführers verantwortlich. Dazu zählen außerordentliche Erfolge wie die  Formel 1-Übertragungen. Der Name Hans Mahr steht auch für die Informationsoffensive, mit der RTL sich als Marktführer im Newsbereich, vor allem in der Zielgruppe der 14 - 49jährigen etablieren konnte. Hans Mahr wird seine Aufgaben bei RTL Television auch künftig im vollen Umfang wahrnehmen, zusätzlich zu seiner neuen Funktion innerhalb der RTL Group.

Didier Bellens: „Es ist unbedingt notwendig, jemanden in der obersten Führungsebene zu haben, der die Identifikation und die Entwicklung von potenziellen Kooperationen innerhalb der RTL Group und mit unserem Mehrheitseigner vorantreibt. Die Position erfordert eine Persönlichkeit, die sich im Bereich der Programmproduktion und im Umfeld der Sender auskennt, die die Unternehmen der RTL Group versteht sowie Bertelsmann kennt. Ich kann mir niemanden vorstellen, der diese Anforderungen so perfekt erfüllt wie Hans Mahr. Ich freue mich daher sehr, dass er die Herausforderung angenommen hat.“

Hans Mahr: „Es gibt ein riesiges Potenzial für weitere Kooperationen zwischen den Unternehmen innerhalb der RTL Group und mit Bertelsmann, das wir entwickeln müssen. Ich freue mich darauf, dies gemeinsam mit meinen Kollegen umzusetzen.“

Robin Leproux kam im Januar 2001 als Chief Executive Officer zu RTL Radio, Frankreichs führender Radiostation, nach einem starken Rückgang der Hörerquote. In den letzten 18 Monaten haben er und sein Team die führende Position wieder hergestellt und, gemeinsam mit den Schwesterstationen RTL 2 und Fun Radio, als Frankreichs Radio-Familie Nummer Eins etabliert.

Robin Leproux war zuvor Executive Vice President des französischen Fernsehsenders M6, wo er während der letzten acht Jahre alle Diversifikationen entwickelt hat: „M6 Interaction“ mit Musik, Video, „Part Work Products“, also thematisch zusammengestellte Medienprodukte die am Kiosk verkauft werden, und „Home Shopping Service“, das führende französische Home Shopping Unternehmen. Dort vereinbarte er auch ein Joint Venture mit RTL Deutschland, das das Home Shopping Programm dann im Herbst 2000 auch in Deutschland einführte. Robin Leproux war bei M6 insgesamt für sechs Kabel- und Satelliten-Kanäle verantwortlich und wurde zudem Präsident von TF6, einem Joint Venture mit TF1, das im Winter 2000 gestartet wurde.

Didier Bellens: „ Das französische Radio ist eines unserer wichtigsten Unternehmungen. Es ist ein Modell und erfolgreiches Beispiel für andere RTL Group-Sender und -Unternehmen überall in Europa, und es ist daher nur konsequent, dass wir Robin in unser Committee integrieren und seine Bedeutung für die RTL Group damit zum Ausdruck bringen.“


Für weitere Fragen:

Christian Seidenabel
RTL Group
Tel.: 00352/ 421 42-5025
E-mail: