PRESS INFORMATION



 
 


 

CLT-UFA unterzeichnet Vertrag mit News Corp. zu VOX

Luxemburg, 21. Januar 2000

CLT-UFA hat am 18. Januar 2000 die Verträge mit News Corp. zur Übertragung des von News Corp. gehaltenen 49,9%-Anteils am deutschen Free TV-Sender VOX unterzeichnet.

CLT-UFA erwirbt die Anteile für den Free TV-Sender RTL, an dem CLT-UFA 89% der Anteile hält. VOX wird künftig gemeinsam von CLT-UFA und RTL geführt werden. Rolf Schmidt-Holtz, Vorstandsvorsitzender von CLT-UFA, übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrates von VOX.

Damit legt CLT-UFA den ersten Baustein für eine neue Senderstruktur, die maximale Anreize für Kooperationen zwischen den Sendern setzt. Durch die intensivierte Zusammenarbeit der Sender vor allem im Programmbereich sollen die Profile der Sender weiter geschärft, und die Attraktivität der Programme für die Zuschauer weiter gesteigert werden. Daneben wird die Wirtschaftlichkeit der Sender weiter erhöht.

Der Vertrag steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

CLT-UFA ist die Nummer eins auf dem europäischen Radio- und Fernsehmarkt und hält Anteile an 40 Radio- und Fernsehstationen, die zumeist Marktführer sind (RTL Television in Deutschland, RTL Radio in Frankreich, HMG in den Niederlanden). CLT-UFA ist ebenfalls an verschiedenen Produktions- und Rechtehandelsunternehmen beteiligt (u.a. UFA Film- und TV Produktion in Deutschland und UFA Sports in Europa). Im deutschen Free TV ist CLT-UFA Mehrheitseignerin des Marktführers RTL und ist mit 35,9% an RTL II sowie mit 50% an Super RTL beteiligt

 


* * * * * * *

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:

RTL Group
Markus Payer
Head of Media Relations
Tel: (+352 42142-5020)
e-mail: markus.payer@rtl-group.com