PRESS INFORMATION



 
 


 

RTL Group erweitert Verantwortung der Top-Manager

Luxemburg, 14. März 2002. –  RTL Group, Europas Nummer Eins in TV, Radio und TV-Produktion, erweitert die Verantwortung wichtiger Top-Manager, verstärkt ihre Zusammenarbeit und schöpft damit innerhalb der Gruppe weitere Synergiepotenziale aus.

Gerhard Zeiler, Geschäftsführer von RTL Television in Köln, wird Verwaltungsratsmitglied des französischen TV-Senders M6. Der Chef der niederländischen RTL Group-Senderfamilie HMG, Dick Van der Graaf, übernimmt Verantwortung im Aufsichtsgremium des ungarischen Senders RTL Klub, dessen Chef Dirk Gerkens bereits seit einem Jahr Mitglied des HMG-Boards ist. Zusätzlich wird Gerhard Zeiler Mitglied der Aufsichtsgremien von RTL II und Super RTL – neben seiner bisherigen Rolle im Beirat des TV-Senders VOX.

Die Berufungen verstärken die integrierende Rolle des Operations Management Committee (OMC), eines Führungsgremiums, das RTL Group im vergangenen Monat gebildet hat und das Top-Manager der RTL Group sowie wichtiger Tochterfirmen zusammenführt. Das OMC besteht aus den Mitgliedern des sogenannten Executive Committee der RTL Group – Chief Executive Officer (CEO) Didier Bellens, Strategievorstand (Chief Strategy Officer) Bruno Chauvat und Finanzvorstand (Chief Financial Officer) Thomas Rabe – sowie aus Vertretern der wichtigsten Tochterunternehmen: Gerhard Zeiler, Nicolas de Tavernost, Chef von M6, Dawn Airey, CEO des britischen TV-Senders Channel 5, Tony Cohen, Chef des RTL Group-Produktionsbereichs FremantleMedia, und Jean-Charles de Keyser, zuständig für Benelux, Osteuropa und das Radio.

RTL Group-Chef  Didier Bellens sagt dazu: „RTL Group verfügt über eine einzigartige Marktposition und hat entscheidende Wettbewerbsvorteile. Wir können die Stärken und Talente unserer Geschäfte in wichtigen europäischen Ländern bündeln, extrem schnell unternehmerisches und kreatives Know-how austauschen und dadurch wechselseitig von unseren Erfolgen profitieren. Die Bildung des OMC und die jüngsten Berufungen stellen eine Direktverbindung zwischen Firmen und Vorstand her. Sie fördern die konzernweite Kooperation und eröffnen uns neue Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch und Know-how-Transfer quer durch das gesamte Unternehmen.“

RTL Group hält 100 Prozent an RTL Television, 99,7 Prozent an VOX, 50 Prozent  an Super RTL, 35,9 Prozent an RTL II, 45,2 Prozent an M6 in Paris, 100 Prozent an der HMG-Gruppe im niederländischen Hilversum und 49 Prozent am ungarischen RTL Klub in Budapest.

 


Für Nachfragen:                 

Markus Payer
(00352) 421 42 5020