PRESS INFORMATION



 
 


 

RTL Group legt technische Services zusammen

Luxemburg, den 29. November 2000. – RTL Group legt ihre technischen Services in Europa zusammen. Die neue Einheit wird die Aktivitäten des luxemburgischen Broadcasting Center Europe (BCE), des Cologne  Broadcasting Center (CBC) in Deutschland und die technischen Dienstleistungen von Pearson Television in London sowie von Video Communication France (VCF) in Paris umfassen. Mike Southgate, Managing Director der technischen Services von Pearson Television, ist zum Chief Executive Officer (CEO) des Bereiches ernannt worden.

Die technischen Zentren von RTL Group beschäftigen etwa 1.000 festangestellte Mitarbeiter und haben im Geschäftsjahr 1999 zusammen einen Umsatz von über 170 Millionen Euro erzielt. Sie bieten technische Dienste bei der Fernseh- und Radio-Ausstrahlung sowie bei Studioproduktionen und Außenaufnahmen an, und zwar nicht nur für RTL Group, sondern auch für externe Kunden. Die Geschäftsführer der einzelnen Gesellschaften, Luc Wagner (BCE), Alain Flammang (CBC), Pascal Farcouli (VCF) und Paul Evans (Großbritannien), bilden das Management Board mit Sitz in Luxemburg.

Ewald Walgenbach, Chief Operating Officer (COO) der RTL Group, erklärt: „Die Zusammenlegung unserer technischen Services ist Teil unserer Strategie, als wirklich paneuropäisches Medienunternehmen alle sich bietenden Synergien zu nutzen. Unsere Dienstleister im Sende- und Produktionsbereich sind in mehreren Märkten führend. Durch ihre Verbindung entsteht der erste paneuropäische Player in diesem Sektor. Dadurch können wir unsere Kapazitäten besser nutzen und den Bedürfnissen des Marktes weiter anpassen.“


Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
RTL Group
Markus Payer
Head of Media Relations
Tel: (+352 42142-5020)
e-mail: markus.payer@rtl-group.com