INFORMATION PRESSE



 
 


 

UFA SPORTS erwirbt Anteile an Girondins de Bordeaux

Hamburg/ Luxemburg, 26. April 1999

Gemeinsam mit dem französischen Fernsehsender M6 hat UFA SPORTS die Anteilsmehrheit beim Tabellenzweiten der französischen Fußball-Liga, Girondins de Bordeaux, übernommen. Im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Möglichkeiten in Frankreich, bisher höchstens 66 Prozent der Anteile an einem Fußballklub erwerben zu können, erhält M6 zwei Drittel und UFA SPORTS ein Drittel dieser Anteile am potentiellen Champions-League-Teilnehmer der kommenden Saison.

„Wir sind sehr froh darüber, daß es den beiden Unternehmen von CLT-UFA gegenüber starken Wettbewerbern gelungen ist, dieses zukunftsweisende Engagement zu realisieren. Diese Partnerschaft wird die Position von M6 auf dem französischen Fernsehmarkt stärken und auch UFA SPORTS im internationalen Bereich der Sportvermarktung einen wichtigen Schritt nach vorne bringen", erklärte Dr. Ewald Walgenbach, Vorstand TV, Produktion und Rechtehandel der CLT-UFA, heute in Hamburg.

Im Gegensatz zur Fußball-Bundesliga ist es in Frankreich durchaus möglich, eine Mehrheitsbeteiligung an Fußballklubs zu erwerben. „Während in Deutschland diskutiert wird, wie potentielle Investoren in ihrer Kontrollmöglichkeit für die eingesetzten Finanzmittel eingeschränkt werden können, zeigen uns unsere Nachbarn im zusammenwachsenden Europa, wie Professionalität aussehen kann", sagte Dr. Walgenbach.

„Es ist uns gelungen, eine der besten Mannschaften Europas mit dem erfolgreichsten Sportvermarkter Europas zusammenzuführen. Damit haben wir nach dem Ausbau unserer Partnerschaft mit Weltpokalsieger Borussia Dortmund nun auch international einen Partner, von dem wir wichtige Erfahrungen und Impulse für unsere Zusammenarbeit mit unseren deutschen Vertragspartnern erwarten", erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung von UFA SPORTS, Bernd Hoffmann.

UFA SPORTS will bei Girondins jene Dienstleistungen anbieten, die bereits für 250 Vereins- sowie 50 Nationalmannschaften rund um den Globus geleistet werden. Darunter fällt neben der Stadionvermarktung auch das Merchandising, Catering, die Akquise von Sponsoren und Ausrüstern sowie die Vermarktung der TV-Rechte. „Auf diesen Gebieten hat sich UFA SPORTS im zurückliegenden Jahrzehnt große Kompetenz erworben, die für diese deutsch-französische Kooperation eine wichtige Rolle gespielt hat", erklärte Bernd Hoffmann die Gründe für den UFA-Zuschlag.

 

CLT-UFA hält Anteile an 40 Radio und Fernsehstationen in Europa und an verschiedenen Produktions- und Rechtehandelsunternehmen, die zumeist Marktführer sind (RTL Television in Deutschland, RTL Radio in Frankreich, HMG in den Niederlanden und UFA SPORTS in Europa).

 



* * * * * * *

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
UFA SPORTS
Rainer Thuman
Tel: +49 40 37677 193
Fax: +49 40 37677 275

RTL Group
Markus Payer
Head of Media Relations
Tel: (+352 42142-5020)
e-mail: markus.payer@rtl-group.com