INFORMATION PRESSE



 
 


 

CLT-UFA im Aufwärtstrend: Hohes Umsatzwachstum und starker Gewinnanstieg in den Kerngeschäften im ersten Halbjahr 1998.

CLT-UFA Luxemburg, 18. September 1998 ,

Im ersten Halbjahr 1998 sind die Gewinne der führenden europäischen Fernseh- und Radiogruppe CLT-UFA gestiegen. Der vorläufige Nettogewinn belief sich auf 2,3 Milliarden LUF (111,6 Millionen DEM) im Vergleich zu 0,5 Milliarden LUF (24,2 Millionen DEM) im ersten Halbjahr 1997. Auf der heutigen Verwaltungsratssitzung gab der Vorstand zudem ein Umsatzwachstum von 7,4 Prozent bekannt. Der Umsatz lag im ersten Halbjahr 1998 bei 59,4 Milliarden LUF (2,88 Milliarden DEM) im Vergleich zu 55,3 Milliarden LUF (2,75 Milliarden DEM) im gleichen Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz- und Gewinnanstieg ist auf die Entwicklung im Stammgeschäft zurückzuführen. Dessen Gewinn stieg im ersten Halbjahr 1998 um 1,4 Milliarden LUF (67,9 Millionen DEM) auf 3,2 Milliarden LUF (155,3 Millionen DEM). CLT-UFA konnte ihr Ergebnis im zurückliegenden Jahr in Deutschland und Holland stark verbessern und M6 schreibt weiterhin hohe Gewinne. Darüber hinaus haben der deutsche Fernsehsender RTL 2 und die französische Radiostation RTL2 im ersten Halbjahr 1998 erstmals die Gewinnschwelle erreicht.

Der Vorstand von CLT-UFA setzt seine wachstumsorientierte Strategie fort und investiert weiterhin in die Gründung und Etablierung von neuen Sendern. Die Anlaufinvestitionen stiegen von 1,5 Milliarden LUF (72,8 Millionen Mark) im ersten Halbjahr 1997 auf 3,5 Milliarden LUF (169,0 Millionen Mark). Sie flossen vor allem in Channel 5 in Großbritannien, RTL Klub in Ungarn, RTL7 in Polen und Premiere Digital in Deutschland.

Zudem hat CLT-UFA die Restrukturierungen in TPS und RTL9 abgeschlossen. Der aus den Verkäufen entstandene außergewöhnliche Gewinn belief sich in den ersten sechs Monaten 1998 auf 2,6 Milliarden LUF (126,2 Millionen DEM) im Vergleich zu 0,2 Milliarden LUF (9,7 Millionen DEM) im Vorjahreszeitraum.


LUF Millionen
1. Halbjahr 1998
1. Halbjahr 1997
Stammgeschäft
3.194
1.787
Projekte und Entwicklungen
-3.510
-1.519
Nicht-operatives Ergebnis
(inklusive Kapitalgewinn)
2.641
219
Konzernergebnis
2.325
487

Für das Geschäftsjahr 1998 erwartet CLT-UFA ein Ergebnis nahe der Gewinnschwelle.

CLT-UFA ist die europäische Nummer Eins auf dem Fernseh- und Radiomarkt. Zur CLT-UFA zählen 22 Fernseh- und 20 Radiostationen in neun Ländern



* * * * * * *

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
RTL Group
Markus Payer
Head of Media Relations
Tel: (+352 42142-5020)
e-mail: markus.payer@rtl-group.com