INFORMATION PRESSE



 
 


 

Der Verwaltungsrat der CLT ist gestern, 5. Dezember 1996, in Paris zusammengetreten

CLT-UFA Luxembourg, den 6. Dezember 1996

Der Verwaltungsrat der CLT ist gestern, 5. Dezember 1996, in Paris zusammengetreten. Nach Kenntnisnahme der zufriedenstellenden Situation der verschiedenen Geschäftsbereiche der Gruppe stimmte er einvernehmlich den Entwürfen der rechtlichen Vorlagen zu, die zur Zusammenführung der audiovisuellen Aktivitäten der Bertelsmann-Gruppe und der CLT erarbeitet wurden. Diese Entwürfe werden der Generalversammlung der Aktionäre am 13. Januar 1997 zur endgültigen Genehmigung vorgelegt. Der Zusammenschluß erfolgt durch die Einbringung der Bertelsmann-Tochter UFA in die CLT und wird sich durch eine gemeinsame und gleichberechtigte Kontrolle der neuen CLT-UFA durch Bertelsmann und Audiofina auszeichnen.

Die Aktionäre haben bei dieser Gelegenheit auch mitgeteilt, ein Dreierabkommens zwischen GBL, Havas und Bertelsmann unterzeichnet zu haben, das die Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Rahmen dieser neuen Struktur bei Wahrung der Interessen aller Beteiligter zum Ausdruck bringt.

Klarstellung der Havas Pressemitteilung vom 5. Dezember 1996

Betreffend des Abkommens zwischen Havas, GBL und Bertelsmann über die Zusammenführung von CLT-UFA, möchte die CLT klarstellen, dass die Gesellschaft Ediradio lediglich Betreiber des Radio-Programms RTL ist. Die Vorsitzenden der Musiksender RTL 2 und Fun Radio werden weiterhin von dem für den französischsprachigen Raum verantwortlichen Generaldirektor der CLT berufen.



* * * * * * *

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
RTL Group
Markus Payer
Head of Media Relations
Tel: (+352 42142-5020)
e-mail: markus.payer@rtl-group.com